Zweite USB Möglichkeit beim Aspire




Modifikationen am Aspire One

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon -skunk- » Mo 9. Feb 2009, 20:21

Fein fein...dann ergeben sich ja wohl einige interne USB-Möglichkeiten.
Gibt's eigentlich irgendwo eine Auflistung, wo alle internen USBs mit Belegung gezeigt werden? Das wär doch mal super! :)
-skunk-
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 19:20

von Anzeige » Mo 9. Feb 2009, 20:21

Anzeige
 

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon franco_bez » Sa 14. Feb 2009, 15:02

-skunk- hat geschrieben:Fein fein...dann ergeben sich ja wohl einige interne USB-Möglichkeiten.
Gibt's eigentlich irgendwo eine Auflistung, wo alle internen USBs mit Belegung gezeigt werden? Das wär doch mal super! :)

So wie ich das sehe hat der AAO wohl drei freie interne USB Anschlüsse.

Jeweils einen an den PCIe Verbindern für W-LAN und 3G
- beim 3G Verbinder ist leider noch nicht klar ob die USB Leitungen auch wirklich "scharf" sind.

Und den "CN1"
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 00:10

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon franco_bez » Sa 14. Feb 2009, 15:04

Der Vollständigkeit halber
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 00:10

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon franco_bez » So 15. Feb 2009, 14:32

So jetzt ist der Bluetoothadapter endlich eingebaut ....

ich habe mir dazu eine USB Buchse in den 3G Schacht gelegt.
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 00:10

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon -skunk- » So 15. Feb 2009, 15:40

Ja sehr cool franco...vielen Dank :)

Wie siehts mit der Spannung dort aus? Sind die alle geschaltet?

Ich finde es sinnvoller mehrere Ports zu nutzen als ein Hub einzulöten...
-skunk-
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 19:20

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon franco_bez » So 15. Feb 2009, 17:10

-skunk- hat geschrieben:Ja sehr cool franco...vielen Dank :)

:D Find ich auch
-skunk- hat geschrieben:Wie siehts mit der Spannung dort aus? Sind die alle geschaltet?

Auf den PCIe Ports ist im Standard KEIN 5V Pin vorgesehen. (nur 3.3 V)
Deshalb muss man sich die +5V anderswo beschaffen. Eine Abbildung zeigt ein Beispiel dafür.
Ob die USB Pins auf dem nicht bestückten 3G PCIe Slot "scharf" sind ist noch nicht klar, an dem Sockel für die W-Lan Karte sind sie jedenfalls "scharf".

Der zusätzliche USB Port an dem ich meine Buchse angelötet habe ist vollständig bestückt. Außer den vier Drähten braucht man nichts weiter um ein USB Gerät daran zu betreiben.
Von der zweiten Reihe Pins an diesem Port ist bislang bekannt dass die Masse und die +5V fehlen.
Unklar bleibt ob dort die Datenleitungen "scharf" geschaltet sind. (Das wäre dann ein 4. interner Port)

Ich habe jedenfalls zum Test alle meine USB Ports mit Geräten versorgt (die drei Externen, und den neuen internen). Der Linux "Device Manager" zeigt mir dann immer noch drei freie USB Ports an. Zwei sind wohl an den PCIe Ports - der dritte ist vielleicht die zweite Reihe am internen Port .....

-skunk- hat geschrieben:Ich finde es sinnvoller mehrere Ports zu nutzen als ein Hub einzulöten...

Das hängt vom verfügbaren Werkzeug, und dem handwerklichen Geschick ab.
Die Pins bei den PCIe Ports stehen schon sehr eng beieinander.
Platz wäre im Gehäuse auch für einen Mini-Hub, natürlich bräuchte der auch wieder Strom - das verkürzt dann die Akku Laufzeit .....
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 00:10

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon -skunk- » So 15. Feb 2009, 17:17

franco_bez hat geschrieben:Das hängt vom verfügbaren Werkzeug, und dem handwerklichen Geschick ab.
Die Pins bei den PCIe Ports stehen schon sehr eng beieinander.
Platz wäre im Gehäuse auch für einen Mini-Hub, natürlich bräuchte der auch wieder Strom - das verkürzt dann die Akku Laufzeit .....



Exakt :)

Ne, Geschick und Werkzeug sind vorhanden...Werkzeug immer - Geschick manchmal :)
Passt schon, hab schon einige Jahre SMD-Löterfahrung.
-skunk-
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 19:20

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon the3of5 » Mo 9. Nov 2009, 15:50

Ist mittlerweile schon bekannt, ob die zweiten Datenleitungen beim CN11 scharf sind?

Möchte demnächst 2-3 USB-Geräte einbauen.
(Ne USB-Platte, Bluetooth und eventuell nen UMTS-Stick o.ä.)

Beim WLAN-PCIE ist mir der Platz zu eng.

Würde nem Bluetooth-Stick auch 3,3V ausreichen?
Oder woher bekomme ich noch mehr 5V?
(Einmal im CN11, und einmal neben dem PCIE-Slot)
the3of5
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Nov 2009, 11:53

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon franco_bez » Di 10. Nov 2009, 00:48

the3of5 hat geschrieben:Ist mittlerweile schon bekannt, ob die zweiten Datenleitungen beim CN11 scharf sind?

Scheint wohl nicht scharf geschaltet zu sein.
Ich hab' jedenfalls kein Gerät daran zum laufen gebracht.
Vieleicht fehlt ja nur irgendwo auf dem Motherboard eine Brücke oder ein paar andere kleine Bauteile ...
Na jedenfalls geht die zweite Reihe am CN11 nicht, auch nicht wenn man nur die Datenleitungen nutzt und die Masse und 5V woanders her nimmt.
the3of5 hat geschrieben:Würde nem Bluetooth-Stick auch 3,3V ausreichen?
Oder woher bekomme ich noch mehr 5V?
(Einmal im CN11, und einmal neben dem PCIE-Slot)

Wahrscheinlich reichen die 3.3 Volt aus, jedenfalls bei neueren kleinen Sticks.
Wenn die Geräte nicht zu viel Strom ziehen, dann kannst Du die 5V ohne weiteres von einem Gerät zum nächsten weiter ziehen.
Die geplante USB Festplatte wird wohl die "hungrigste" Komponente sein. Zusammen sind meines Wissens bis 500 mA im USB Standard vorgesehen. Wenn's mehr wird dann kann es kritisch werden.
Punkte an denen +5V anliegen sollte es eigentlich einige geben auf dem Motherboard zur Not von einem der eingebauten USB Anschlüsse abgreifen.
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Mi 13. Aug 2008, 00:10

Re: Zweite USB Möglichkeit beim Aspire

Beitragvon the3of5 » Di 10. Nov 2009, 15:53

Wenn die zweite Reihe am CN11 Tod ist, wären ja nur 3 USB-Ports intern, wenn ich mich nicht irre.

Naja, die Platte wäre am CN11 untergebracht.
Bleibt der Port am freien PCIE.
Ansich wollte ich keinen USB-Hub einsetzen, aber vielleicht komme ich nicht drum herum.
Der Bluetooth-Stick sollte ein neuer Mini-Stick werden (So ein kleiner Stummel..)
So wie es aussieht kann ich den UMTS-Stick nicht intern einsetzen, die Empfangsleistung wäre zu schwach. (Und einen neuen mit externer Antenne finde ich zu teuer)

Kann ich irgendwie herausfinden, wieviel welche USB-Sticks ziehen?
Wieviel zieht eigentlich ein Hub O.o

Fragen über fragen lol.
Ich glaube, ich bleibe bei nem Bluetooth-Stick und meiner Festplatte, zumindest solange, bis mehr USB-Ports bzw. 5V-Leitungen bekannt sind. (*Auf Tnkgrl hoff* ;) )
the3of5
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Nov 2009, 11:53

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Mods

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron