Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr




Hardware des Aspire One A150

Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon franco_bez » Sa 23. Aug 2008, 06:50

Nun nach nur 9 Tagen ist mein brandneuer Acer A150L das erste Mal zur Reparatur. :cry:
Mal sehen wie schnell die Jungs von Acer sind. :?:

Was ist passiert?
Plötzlich und ohne erkennbare Ursache startet das Gerät nicht mehr.
Die Lämpchen blinken zwar, und der Lüfter läuft an, aber der Bildschirm bleibt schwarz, kein BIOS Screen nichts.

Acer meint es sei ein Hardwaredefekt der überprüft werden muss ...

Inzwischen haben sich hier im Forum schon einige Leidensgenossen gefunden, und wir hatten uns bisher auf einem anderen Thread darüber ausgetauscht,
39151476nx21895/ubuntu-f14/-und-quottrick-und-quot-um-ubuntu-zu-installieren--t232.html
da gehört das aber nicht hin - darum der neue thread hier ...
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Di 12. Aug 2008, 23:10

von Anzeige » Sa 23. Aug 2008, 06:50

Anzeige
 

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon franco_bez » Sa 23. Aug 2008, 07:21

Zum Ablauf der Reklamation:

Ich habe meinen Händler kontaktiert, schließlich ist er mein Vertragspartner, nicht Acer.

Händler hat geschrieben:Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Sie haben zwei Möglichkeiten das Gerät reparieren bzw.
austauschen zu lassen.

Möglichkeit eins:

Bitte gehen Sie auf folgenden Link:
<<link zum händler - Reklamationsservice>>

Dort haben Sie die Möglichkeit die RMA direkt über uns laufen zu lassen.
Dieses Formular bitte vollständig ausfüllen und absenden.
Unsere RMA-Abteilung meldet sich dann automatisch bei Ihnen und
sendet Ihnen einen Paketschein zu.

Möglichkeit zwei:

Sie lassen diesen Fall direkt über den Hersteller laufen, was den
Vorteil hat, dass der komplette Prozess einige Tage weniger in
Anspruch nehmen wird, da wir keine lizenzierte Herstellerwerkstatt sind.
Unter folgender Telefonnummer können Sie den Kundensupport erreichen:

Tel: 01805-005520 (Euro 0,14/Min, *)

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ich habe bei Acer auf der Support Seite eine Supportanfrage gestellt:
http://support.acer-euro.com/request/de/index.html
Acer hat geschrieben:Danke, dass Sie den Acer Email-Support in Anspruch genommen haben.

Wir beantworten alle Anfragen zu unseren Geschäftszeiten in der Reihenfolge des Eingangs. Da wir jeden Tag viele Emails bekommen, kann die Bearbeitung einige Tage dauern.

Für eilige Anfragen können Sie unser Call Center auch telefonisch erreichen.

Request Log No: # LOGNUMMER

Germany
0900 100 22 37 (0,99 €/min) - Aspire, Peripherals, TVs and LCDs
0900 1 737 837 (0,24 €/min) - TravelMate, Ferrari, Server and Power
01805 00 55 20 (0,14 €/min) - Repair Requests


Tags darauf die Mail von Acer:
Acer hat geschrieben:vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit ACER. Wir freuen uns, dass Sie sich für ein ACER-Produkt entschieden haben und geben Ihnen gerne Auskunft zu Ihrer Anfrage.


Für eine schnelle und individuelle Bearbeitung haben wir für Sie folgende Bearbeitungsnummer vergeben.

Ihre Kundennummer bei Acer: KUNDENNUMMER
Ihre Bearbeitungsnummer: BEARBEITUNGSNUMMER

Bei dem von Ihnen beschriebenen Fehler handelt es sich vermutlich um einen Hardwaredefekt.

Um den Fehler genau zu identifizieren und zu beheben, ist es notwendig, dass Ihr Gerät in unserem Repair Center in Ahrensburg technisch überprüft wird.

Die durchschnittliche Reparaturzeit beträgt 4-5 Arbeitstage. Nach erfolgter Reparatur wird das Gerät umgehend an Sie zurückgesendet.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie die nachstehenden Versandhinweise genau zu befolgen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
WICHTIGE VERSANDHINWEISE

Die Abgabe des defekten Gerätes ist aus logistischen Gründen in unserem Servicecenter nicht möglich.
Die Adresse des ACER Repair Centers in Ahrensburg:

Acer Computer GmbH
Repair Center
Kornkamp 4
22926 Ahrensburg

Versenden Sie Ihr Acer-Gerät in der Originalverpackung oder in einer transportsicheren und geeigneten Verpackungseinheit.

Auf der Verpackung vermerken Sie bitte gut sichtbar Ihre Bearbeitungsnummer.

Legen Sie dem ACER-Gerät bitte eine schriftliche Fehlerbeschreibung und eine Kopie des Kaufbeleges bei. Versehen Sie diese ebenfalls mit Ihrer Bearbeitungsnummer.

Zubehör wie CDs und Handbücher werden von uns nicht benötigt. Senden Sie diese bitte nur bei entsprechender Anfrage von uns mit.

Die Datensicherung obliegt dem Auftraggeber. Acer Computer weist vorsorglich darauf hin, dass im Rahmen der Fehlersuche, -beseitigung Daten gelöscht werden können. Eine Datensicherung durch das Acer Service Center ist nicht möglich. Jegliche Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

Setzen Sie bitte Passwörter für Bios und Windows zurück oder vermerken Sie diese auf der beizulegenden Fehlerbeschreibung.

Frankieren Sie Ihr Paket bitte ausreichend. Acer Computer übernimmt keine Transportkosten.

Für entstandene Transportschäden, welche aufgrund von unzureichender oder mangelhafter Verpackung entstehen, übernehmen die Acer Computer GmbH und Transportunternehmen keine Haftung.

Das Beheben von Softwarefehlern ist nicht in den Garantieleistungen enthalten. Bei uns eingegangene Geräte, deren Defekt einzig und allein in der Software besteht, können von unserem Service mit 50€ berechnet werden. Führen Sie daher im Zweifelsfall vor dem Einsenden ein Recovery durch, um Softwarefehler von vornherein auszuschliessen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie, dass Sie bei weiteren Fragen zu diesem Thema, Ihrer Antwort den kompletten Inhalt dieser E-Mail beifügen.

Mit freundlichen Grüßen

ACER Computer GmbH
Technischer Support

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unser Support steht Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung:

Sie erreichen uns von Montag - Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr:


Travelmate und Ferrari Notebooks,
Veriton und Power PCs, Server 0900 1 73 78 37 (0,24 Euro/Minute)*
Aspire und Extensa Produkte,
Peripherie Geräte 0900 1 00 22 37 (0,99 Euro/Minute)*
PremiumLine
Produkte außerhalb der Garantiezeit 0900 1 00 98 98 (1,29 Euro/Minute)*
Reparaturanmeldung und
Reparaturstatusauskunft 0180 5 00 55 20 (0,14 Euro/Minute)


Ihren Reparaturstatus können Sie, nach Wareneingang unter http://www.acer.de im Bereich Service und Support, auch online verfolgen.

Die hier angegebenen Gesprächskosten beziehen sich auf Anrufe aus dem Festnetz der deutschen Telekom pro angefangene Minute. Die Gebühren aus dem Mobilfunknetz können abweichen.
*Während einer eventuellen Wartezeit werden Telefongebühren von 0,05 Euro/Minute berechnet.

----------------- cut cut cut ------------------------

SERIALNUMBER: LUS040A048XXXXXXXXXXXXXXXXXX
PARTNUMBER: ZG5 (given by customer) / LU.S040A.048 (taken from SN)
PN-DESCRIPTION: Aspire One A150L
PRODUCT: 1-Notebook
DAY: 11
MONTH: 08
YEAR: 2008
ADVANTAGE:
OPERATINGSYSTEM: Other
SERVICEPACK:
PROBLEM: Das neue Notebook startet nicht mehr ! Der Lüfter läuft an, und die Lampen blinken kurz auf, jedoch der Bildschirm bleibt schwarz und außer dem Lüfter rührt sich nichts mehr. Kein BIOS Screen erscheint mehr. Ich gehe davon aus das das Notebook defekt ist. Mehrere Versuche das Gerät zu starten führten jeweils zum selben Ergebnis. Ob nur mit Akku, mit Akku und Netzteil oder nur mit Netzteil - das macht keinen Unterschied.
TROUBLESHOOTING:
FIRSTNAME:
LASTNAME:
COMPANY:
CUSTOMER_ID:
PHONE:
ADDRESS:
ZIPCODE:
CITY:
REGION: Germany


Information from Database
DESCRIPTION: AOA150-AW AOLINXSDE1 UMACW 2*512/120/3L/
PRODUCT-FAMILY: AOA150



Jetzt ist das gute Stück unterwegs zu Acer.

DHL hat geschrieben:Status: Der Kunde hat die Sendung in der Filiale/Agentur eingeliefert.
Status von: 22.08.08 16:45
Vorgang: Transport zum Einlieferungs-Paketzentrum


mal sehen wie's weitergeht ....
franco_bez
 
Beiträge: 394
Registriert: Di 12. Aug 2008, 23:10

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Thundercat » Sa 23. Aug 2008, 08:28

Also wenn ich das jetzt richtig gesehen habe, sind 2 A150L und ein A110L betroffen.
@Solifluktion und ich hatten jeweils das neuste Bios.
Wie ist/war das bei dir franco_bez ? Hast du das neue BIOS ?

Thundercat
A110"X" mit Win 7 HP und 1523 MB Arbeitsspeicher (DDR2 SDRAM) und 1,8" Festplatte (Toshiba MK6028GAL)
Thundercat
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 20:32

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Solifluktion » Sa 23. Aug 2008, 12:40

Ich finds schon faszinierend.... Schon 3 Leute alleine in diesem Forum die dasselbe Problem haben.
Acer Aspire One 150L verkauft, was kommt als nächstes? :)
Benutzeravatar
Solifluktion
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 15:47
Wohnort: Ilmenau

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Thundercat » Sa 23. Aug 2008, 17:20

Solifluktion hat geschrieben:Ich finds schon faszinierend.... Schon 3 Leute alleine in diesem Forum die dasselbe Problem haben.


In einen anderen Forum hab ich jemanden gefunden der ähnliche Probs hat.
Nur bei ihm startet der AAO manchmal nicht oder stürzt beim booten ab.
Scheinbar ist der AAO ein Überraschungsei.

MfG Thundercat

@franco_bez: Halt mich mal auf den laufenden was mit deiner Reparatur heraus kommt.
Ich muss noch eine Woche warten bis ich wieder nach Hause komm um den Karton und die Rechnung zu haben :evil:
A110"X" mit Win 7 HP und 1523 MB Arbeitsspeicher (DDR2 SDRAM) und 1,8" Festplatte (Toshiba MK6028GAL)
Thundercat
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 20:32

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon NoWay » Sa 23. Aug 2008, 17:47

Was ist passiert?
Plötzlich und ohne erkennbare Ursache startet das Gerät nicht mehr.
Die Lämpchen blinken zwar, und der Lüfter läuft an, aber der Bildschirm bleibt schwarz, kein BIOS Screen nichts.


Bei mir Donnerstag genau das gleiche !
Werde in Montag zurück schicken.
Aber ob ich mir einen neues acer schicken lasse ... bin mir da nicht mehr sooo sicher!

Die Spannungsregler sind anscheiden nicht so dolle im Acer One 150 ... :evil:
...
Acer One A150l ohne Hardware-Mod
mit Original "Acer Linux" und "Ubuntu 8.04"
NoWay
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 31. Jul 2008, 21:15

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Thundercat » Sa 23. Aug 2008, 18:05

Also sind es jetzt 3 A150 und 1 A110.
Sehr komisch das ganze.

@NoWay hast du das Bios Update gemacht oder hattest du schon die Version 3.1.1.4 ?


MfG Thundercat

PS:Wie lange hattet ihr den AAO im Einsatz ? Meiner wurde nur 5 Tage alt :(
A110"X" mit Win 7 HP und 1523 MB Arbeitsspeicher (DDR2 SDRAM) und 1,8" Festplatte (Toshiba MK6028GAL)
Thundercat
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 20:32

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Solifluktion » Sa 23. Aug 2008, 18:56

Meiner wurde 14 Tage alt. Zwischendrinne hab ich einmal das schöne Biospasswort problem gehabt, mein Linpus ist ohne Grund komplett verreckt und nun ja....dann eben der Super Gau.
Hoffentlich ist das Problem bereits bekannt, so dass die 1. ne super Lösung dafür haben und 2. ne Entschädigung locker machen :) Ramaufrüstung, Richtiges Bios oder direkt Ubuntu und XP drauf... das wäre schon was. Wobei mir bereits ein USBStick reichen würde.... denn die wachsen bei mir nicht grade auf Bäumen ^^
Acer Aspire One 150L verkauft, was kommt als nächstes? :)
Benutzeravatar
Solifluktion
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 11. Aug 2008, 15:47
Wohnort: Ilmenau

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon Thundercat » Sa 23. Aug 2008, 19:08

Ja stimmt das Problem mit dem BIOSPasswort hatte ich auch.
Wer rechnet denn damit das man GROSSBUCHSTABEN eintippen muss auch wenn alles klein geschrieben ist.
Ich hab schon zich PC's gehabt und gewartet aber sowas hatte ich noch bei keinen.
Ich bin gespannt wie sich ACER da nu wieder rausredet. Ich hab mit dem AAO drei ACER Notebooks und nie Probleme gehabt.
Diese Rennerei geht mir jetzt schon auf den Zeiger vorallem weil ich meinen noch nicht einschicken kann weil ich alles
zuhause hab (Verpackung und Rechnung) sonst währe ich heute schon meinen Händler bzw. eine Zweigstelle auf die Füße getreten.
Die Frage ist nur tauscht ACER nur das Motherboard oder gleich ein Austauschgerät ?

Mfg Thundercat

PS: Ein Kollege (saß bei SOYO im Support) hat mir nach kurzer Sichtung (schwarzer Bildschirm ;) ) gesagt das der Fehler meines AAO's am BIOS-Chip liegt .
A110"X" mit Win 7 HP und 1523 MB Arbeitsspeicher (DDR2 SDRAM) und 1,8" Festplatte (Toshiba MK6028GAL)
Thundercat
 
Beiträge: 80
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 20:32

Re: Plötzlicher "Kindstod" - rien ne va plus - nichts geht mehr

Beitragvon NoWay » Sa 23. Aug 2008, 20:46

@NoWay hast du das Bios Update gemacht oder hattest du schon die Version 3.1.1.4 ?


Es ist ein mit 3.1.1.4 Bios ausgeliefertes Gerät laut Verpackungsaufkleber.
Gab da auch nichts neueres als ich Samstag bei Inbetriebnahme mal gekuckt hatte bei Acer.

Am Bios wird es auch nicht liegen da es sonst nicht Zwischen zwei Warmstarts nicht mehr will.(denke ich)
...
Acer One A150l ohne Hardware-Mod
mit Original "Acer Linux" und "Ubuntu 8.04"
NoWay
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 31. Jul 2008, 21:15

Nächste


Ähnliche Beiträge

Plötzlicher Kindstod - BIOS Recovery scheitert
Forum: A150
Autor: tribalstar_net
Antworten: 2
Lautsprecher erzeugt "Lüftergeräusche"
Forum: A110
Autor: Bumblebee
Antworten: 4
Soundkarte geht nicht mehr
Forum: A110
Autor: hjnussi
Antworten: 2
Einbau 1,8"HDD braucht man das kabel wirklich?
Forum: A110
Autor: tux85
Antworten: 1
"Knarzen" Im Gehäuse
Forum: A150
Autor: T.Mo
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu A150

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron